Sie können allein, als Paar oder als Gruppe zu mir kommen für Beratung oder Behandlung. Ich arbeite auf der Grundlage der Psychoanalyse. Das heisst, wir werden davon ausgehen, dass zentrale Aspekte der Problemstellung unbewusst sind. Die von Ihnen vorgebrachten Anliegen und Fragen, aber auch Träume oder ganz alltägliche Ereignisse helfen uns, gemeinsam ein Verständnis von unbewussten Konflikten, Wünschen, Vorstellungen und Emotionen zu erarbeiten. Dadurch werden positive Entwicklungen möglich.

Die psychoanalytisch fundierten Methoden sind grundsätzlich zur Bearbeitung jeder psychischen Fragestellung oder Problematik geeignet:

Lebenskrisen, existenzielle Fragen und Zweifel, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, in Partnerschaft und anderen Beziehungen, sexuelle Probleme - sie alle hängen oft mit unbewussten Faktoren zusammen, welche im vertrauensvollen Gespräch schrittweise geklärt und bewältigt werden können.

Nicht nur jeder einzelne Mensch, auch jedes Paar, jede Familie oder Gruppe (Team, Firma, Verein etc.) teilt unbewusste Vorstellungen und Prozesse. Deshalb eignet sich psychoanalytisch orientierte Arbeit auch für die Beratung von Paaren und Gruppen.

Als klinischer Psychologe mit vielseitiger Erfahrung bin ich qualifiziert für Psychotherapie bei psychischen Störungen wie z.B. Burnout, Depression, Ängsten, Zwängen, Persönlichkeitsstörungen, Trauma-Folgestörungen, Sucht. 

Für Beratung vereinbaren wir Termine nach Bedarf. Manchmal reichen wenige Sitzungen oder Termine in grösseren Abständen aus.

Psychotherapie und Psychoanalyse dauern länger und erfordern ein systematisches Vorgehen. Sie unterscheiden sich in der Tiefe und Intensität des Prozesses. Für Psychotherapie empfehle ich Sitzungen alle zwei Wochen, besser jede Woche. Eine eigentliche Psychoanalyse bedeutet zwei oder mehr Sitzungen pro Woche.

Online-Beratung und -Therapie: Falls es Ihnen nicht möglich ist, in die Praxis zu kommen, Sie sich aber eine Beratung oder Therapie über's Internet vorstellen können, wäre das möglich. Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um das Vorgehen zu besprechen.

Die Kosten werden teilweise von der Krankenkasse übernommen, wenn Sie eine entsprechende Zusatzversicherung haben.

Sprachen: Deutsch, Englisch.